Die Frau unter der Scharia - Die vorgetäuschte Freiheit der Feministen - Nur ein Trugschluss! #627491

(Ancora nessuna recensione) Scrivi una recensione
9,99€
In letzter Zeit hören wir unterschiedliche Meinungen betreffend der Rolle der Frau im Islam. Wir hören Meinungen von Feministinnen, wir hören Meinungen von Andersgläubigen und wir hören schlussendlich die dritte und letzte Meinung von normalen Musliminnen, die schlussendlich keiner interessiert. Wir sind an einen Punkt angelangt, bei dem die Rolle der Frau von den Medien und Politiker vordiktiert wird. Die sozialen Auseinandersetzungen des Feminismus veränderten den Kapitalismus. Ich erkläre in diesem Buch, wodurch dieses Wirtschaftssystem kontrolliert und aufrechterhalten wird. Hierbei spielt die Frau ebenfalls eine wichtige Rolle. Während Männer das physisch stärkere Geschlecht darstellen, zeichnet sich die Frau aufgrund ihres biologischen Aufbaus als Hausfrau aus. Die Forderung, dass sie zusätzlich einen Lebensunterhalt verdienen soll, ist eine nicht akzeptable Ungerechtigkeit und impliziert, dass alles, was sie für das Heim und für die Kinder macht, wertlos ist und einer Ergänzung ausserhalb des Hauses braucht. Entgegen einigen Islamkritiker hat der Islam diese Werte der Gleichberechtigung dem zarten Geschlecht wieder zurückgegeben. "O ihr Menschen, fürchtet euren Herrn, der euch aus einem einzigen Wesen erschuf, aus ihm seine Gattin erschuf und aus ihnen beiden viele Männer und Frauen entstehen und sich ausbreiten liess." (Sure 4,1) Die Rollen der Männer und Frauen sind im Koran wie folgt zu finden: "Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren." (Sure 4:34) Dieses göttliche Urteil beschreibt den Mann als Versorger und die Frau als gehorsam und Bewahrerin der Geheimnisse. Primär waren die Frauen zu Hause, um eine stabile Umgebung für die Kinder zu ermöglichen. Es ist die Pflicht des Mannes, die Familie finanziell zu versorgen, und es ist ebenso der Mann, der verpflichtet ist, der Frau eine Mitgift zur Hochzeit zu geben. Der Ehemann ist der Leiter und die Ehefrau die Säule der Unterstützung. Die vorgetäuschte Freiheit des Kapitalismus ist ein Trugschluss und hat nichts mit der Würde der Frau zu tun. Im Gegenteil die Frau muss einen hohen Preis dafür bezahlen.
Aggiunta al carrello in corso… L'articolo è stato aggiunto

Con l'acquisto di libri digitali il download è immediato: non ci sono costi di spedizione

Altre informazioni:

ISBN:
9783746021607
Formato:
ebook
Editore:
Books on Demand
Dimensione:
399 KB
Protezione:
watermark
Lingua:
Tedesco
Autori:
Laiza Rita Kuonen
Anteprima:
Anteprima